Fahreignungs­seminar (FES)

Punktabbau mit dem Fahreignungsseminar

Was Sie wissen sollten:

Seit Mai 2014 wurde das Aufbauseminar für Punkteauffällige (ASP) durch das Fahreignungsseminar (FES) abgelöst. Dieses Seminar richtet sich an Verkehrsteilnehmer, die durch wiederholte, sicherheitsgefährdende Verkehrsordnungswidrigkeiten oder Verkehrsstraftaten auffällig geworden sind.

Das Seminar besteht aus einer verkehrspädagogischen und einer verkehrspsychologischen Teilmaßnahme. Der eingetragene Kraftfahrer wird bei Erreichen von 4 Punkten von der Erlaubnisbehörde gebührenpflichtig ermahnt.

Bei 1 bis 5 Punkten besteht die Möglichkeit zur freiwilligen Teilnahme an einem Fahreignungsseminar, wobei es 1 Punkt Rabatt gibt. Bei 6 Punkten (schriftliche, gebührenpflichtige Verwarnung) bis 7 Punkten kann ebenfalls ein Fahreignungsseminar besucht werden. In diesem Fall gibt es allerdings keinen Punkte-Rabatt. Ab 8 Punkten wird die Fahrerlaubnis für mindestens 6 Monate entzogen. Die Neuerteilung erfolgt erst nach einer positiven MPU.

Gerne benennen wir Ihnen kompetente Verkehrspsychologen/-innen.

 

Seminarablauf

Die verkehrspädagogische Teilmaßnahme umfasst 2 Sitzungen von jeweils 90 Minuten. Sie kann als Einzelmaßnahme oder in Gruppen mit bis zu 6 Teilnehmern durchgeführt werden. Die verkehrspsychologische Maßnahme umfasst 2 Sitzungen von jeweils 75 Minuten und wird als Einzelmaßnahme durchgeführt.

Standorte

Diesen Kurs gibt es in:

  • Berlin
  • Bielefeld
  • Detmold
  • Hannover
  • Lemgo
  • Minden